Uschi Vogg PR

zurück zur Übersicht

26.04.19

Riechen, schmecken, rühren

Dr. C. SOLDAN veranstaltet Gummibärchen-Gießaktion im KontaktCafé Adelsdorf und setzt Förderung fort

Auf das Rühren kommt es an. Auf die Temperatur. Auf die Qualität der Zutaten. Und natürlich auf die Re­zeptur. Nur, wenn alle Details stimmen, ist ein Bonbon oder Gummi­bärchen ein Genuss, sein Geschmack ein Erlebnis. Dies veranschau­lichte Holger Müller, seit 28 Jahren Bonbonkocher beim Familienun­ternehmen Dr. C. SOLDAN, heute im KontaktCafé Adelsdorf. Gemein­sam mit den Besucherinnen und Besuchern erhitzte der 47-Jährige eine dunkelrote Gummibärchen-Masse und goss sie anschließend in Formen. Das Ergebnis: saftig-leckere Original BÄRENGARTEN Wald­frucht-Beeren, die natürlich sogleich auch probiert und verkostet wur­den. Zudem weihte Holger Müller in die Geschichte und Produktions­geheimnisse von Dr. C. SOLDAN ein.

Ein Ort für neue Begegnungen

„Wir und unsere Besucher freuen uns sehr über das Engagement von Dr. C. SOLDAN“, berichtet Verena Zepter, Leitung Soziale Beratungs­stelle des Caritasverbandes für die Stadt Erlangen und den Landkreis Erlangen-Höchstadt e.V. „Das KontaktCafé Adelsdorf haben wir 2016 mit Unterstützung des Familienunternehmens eröffnet, um sozialer Isolation entgegenzuwirken. Seitdem hat sich unser Projekt fest in der Gemeinde etabliert. Im Schnitt 35 Besucher nehmen unser Angebot wahr. Sie knüpfen neue Kontakte, tauschen sich aus, fühlen sich will­kommen und wertgeschätzt.“ Die jährliche Förderung von Dr. C. SOLDAN sichert das Fortbestehen. Im letzten Jahr spendeten die Bon­bonspezialisten 2.000 Euro. Dazu kam zum Jahreswechsel eine An­lass­spende über 3.500 Euro von Perry Soldan, Geschäftsführender Gesellschafter Dr. C. SOLDAN, der bei seinem 50. Geburtstag zur Un­ter­stützung aufrief. In diesem Jahr hat das KontaktCafé bereits drei­mal stattgefunden. Vier weitere Treffen folgen im Juni, Juli, September und November, jeweils freitags von 14 bis 16 Uhr, in den Räumen der Pfarrgemeinde St. Stephanus. Für leckeren Genuss sorgen dabei stets Premiumprodukte von Dr. C. SOLDAN – von Em-eukal Klassisch und Salbei über Em-eukal Gummidrops zum Kauen bis hin zu wild­kirschi­gem Kinder Em-eukal.

Nachhaltig für Menschen in der Region

Neben dem KontaktCafé Adelsdorf fördert Dr. C. SOLDAN auch das Gewaltpräventionsprojekt „Trommelpower – Musik für ein besseres Mit­einander“ des Sonderfonds für Kinder der Bürgerstiftung Erlangen mit jährlich 4.500 Euro. „Beide Projekte erfüllen unseren Anspruch, Menschen in jedem Alter und jeder Lebenslage zu stärken“, erläutert Heidi Soldan, verantwortlich für Corporate Social Responsibility bei Dr. C. SOLDAN. „Seit 120 Jahren tief in der Region Mittelfranken verwur­zelt, ist es uns eine Herzens­angelegenheit, uns vor Ort zu engagieren und aktiv in die Gemeinde einzubringen.“ Weitere Informationen über das Familienunternehmen unter www.soldan.com

Diese Seite verwendet ein sog. Session-Cookie, das beim Schließen Ihres Browser gelöscht wird. Sind Sie damit einverstanden, wird Ihre Zustimmung in einem weiteren Cookie gespeichert, das vier Wochen auf Ihrem Computer gespeichert bleibt. Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unsererDatenschutzerklärung